Mittwoch, 16. Oktober 2019

Jahresbericht 2009 der Feuerwehr-Senioren-Kameradschaft (FSK) Hann. Münden

Im vergangenen Jahr 2009 hat sich die FSK zu verschiedenen Anlässen getroffen um die Kameradschaft in gemütlicher Runde zu pflegen. Insgesamt wurden 7 Veranstaltungen durchgeführt.

 

Ende Januar sind wir zu unserem schon traditionellen Schlachtessen im Gasthaus „Zum Krug“ gewesen. Einige Kameraden, die noch gut zu Fuß waren, sind nach Lippoldshausen gewandert. Wie immer war die Verpflegung gut und nach einigen schönen Stunden war die Rückfahrt durch die aktiven Kameraden organisiert.

 

Im März konnten wir uns an eine Veranstaltung des Feuerwehrvereins Hedemünden anschließen und sind gemeinsam mit den Kameraden nach Kassel gefahren um die Bunkeranlage unter dem Weinberg zu besichtigen. Die Betreuung der Anlage und die Führungen werden vom Feuerwehrverein Kassel vorgenommen. Die Führung war sehr interessant und hat berührt, wenn man bedenkt welche Schicksale sich hier abgespielt haben als die Innenstadt von Kassel im Oktober 1943 bei einem Bombenangriff zu 80 % zerstört wurde.

 

Im April trafen wir uns im Landgasthaus „Zella“ / Laubach zu einem Kegel- und Spiel- Nachmittag. Vom Treffpunkt Sportplatz am Hotel Werrahaus wanderten wir zur Zella wo wir nach reichlichem Kaffe und Kuchengenus anschließend kegeln konnten oder mit Kartenspielen den Nachmittag beschlossen.

 

Mitte Juni veranstalteten wir mit unseren privaten Pkws eine Tagesfahrt nach Nordhessen. In Bad Wildungen wurde das Schloss Friedrichstein mit seiner reichhaltigen Jagdausstellung besichtigt, anschließend im Schlossrestaurante das Mittagessen eingenommen um dann im Kurpark und der Wandelhalle bei einem Verdauungsspaziergang die schöne Anlage zu genießen. Wenn man in der Nähe von Bad Wildungen ist, sollte auch das Waffelhaus im Ortsteil Reitzenhagen besucht werden um hier aus 150 leckeren Variationen von gebackenen Waffeln das Beste für sich auszusuchen. Bei strahlendem Sonnenschein auf der Terrasse haben wir das auch getan. Nach einer unfallfreien Rückfahrt ging wieder ein schöner Ausflug zu Ende.

 

Einen Grillnachmittag haben wir im August durchgeführt. Nicht wie gewohnt an der Grillhütte in Lippoldshausen sonder im Schützenhaus „Königshöfer Eichen“ in Hann. Münden. Mit Kaffee und Kuchen begann der Nachmittag und gegen 18.00 Uhr konnte das erste Grillgut vom Rost abgenommen werden, welches der Gastwirt mit viel Geschick köstlich zubereitet hatte, einschließlich guter Salate.  

 

 

Zu unserer Herbstveranstaltung fuhren wir mit unseren Privaten Pkws  wieder ins Hessische. Die Waldgaststätte „Herbsthäuschen“ in Kassel – Wilhelmshöhe war unser Ziel. Da hier Anfang Oktober immer ein kleines Oktoberfest stattfindet, hatten wir Plätze reserviert und waren gegen 11.00 Uhr schon da. Vom Parkplatz aus waren ca. 2 Km zu Fuß zurückzulegen bis zur Waldgaststätte. Für die Gehbehinderten hatten wir den VW-Bus des Fördervereins der Jugendfeuerwehr Hemeln ausgeliehen und konnten mit diesem die 8 Kameraden bis zur Waldgaststätte fahren. Bei zünftiger Verpflegung verging die Zeit im Flug. Obwohl wir von der Musik leider nicht soviel gehört haben, die Kapelle war vor dem Gebäude aufgebaut und die Türen wurden wegen kühler Witterung immer wieder geschlossen, war es doch eine gute Veranstaltung und für uns mal was anderes.

 

Am 6. Dezember, dem 2. Advent, fand im Feuerwehrhaus Hann. Münden wieder unsere alljährliche Weihnachtsfeier statt. Fleißige Hände, hier insbesondere Edeltraut Heepe und Anneliese Buch, hatten den Unterrichtsraum mit einer schönen Tisch- dekoration  in einen stimmungsvollen Raum verwandelt. Auch der von Bernhard Schäfer jedes Jahr zur Verfügung gestellte Weihnachtsbaum strahlte im vollen Glanz. Gerd Kiesow und seine Frau Anette unterstützten uns im Küchenbereich mit gewohnter Professionalität. Mit Kaffee und den von unseren Frauen gebackenen Kuchen begannen wir den Nachmittag. Weihnachtliche Musik und einige Weihnachts lieder stimmten uns auf den 2. Advent ein. Eine kurze Rückschau auf das abgelaufene Jahr wurde gehalten und mögliche Aktivitäten für 2010 besprochen. Auch der anwesende Ortsbrandmeister Eike Schucht  gab einen kurzen Überblick zu den Tätigkeiten der aktiven Kameraden und bot für Interessierte an den neuen Rüstwagen der Kreisfeuerwehr vorzustellen, was einige Kameraden auch nutzten. Nach einem Abendbüfett und gemütlicher Runde ging diese Weihnachtsfeier, zeitlich gesehen, seniorenbezogen zu Ende.  

Ein fleißiges Team leistete am nächsten Morgen gute und schnelle Arbeit um den Unterrichtsraum wieder als solchen nutzen zu können.

 

Außer den oben aufgeführten Aktivitäten wurden auch 7 Krankenbesuche durchgeführt.

Glückwünsche wurden ausgesprochen und der obligatorische Blumenstrauß überreicht für:       

                        Einem  85. Geburtstag

                        Einem  80. Geburtstag

                        Einem  75. Geburtstag

                        Zwei     70. Geburtstagen

 

 

 

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Stadt Hann. Münden
Ortsfeuerwehr Hann. Münden
OrtsBM Eike Schucht

Kontakt

Besucher

Heute 58

Gestern 122

Woche 306

Monat 1544

Insgesamt 604443